Urknall und allgemeine Relativitätstheorie

Was bedeutet es, wenn wir sagen, dass sich das Universum ausdehnt (Gestern war das Universum kleiner!)?
 
Die meisten Laien meinen, die Galaxien würden von einem Punkt aus explodieren (Urknall) und von dort nach außen durch den Raum fliegen.
Nach Einsteins allgemeiner Relativitätstheorie (AR) jedoch explodiert in Wirklichkeit der Raum, und er reißt die Galaxien mit sich - wie ein Strom Blätter.

Eine beliebte Art, das Phänomen zu veranschaulichen, ist der Vergleich mit dem Rosinenkuchen (Universum) im Ofen:
Die Hefe bläht den Teig auf, der Kuchen wird größer, und die Rosinen (Galaxien) entfernen sich immer weiter voneinander.

Obwohl sich die einzelnen Galaxien laut unseren Messungen mit unterschiedlicher Geschwindigkeit weg bewegen, dehnt sich der Raum in alle Richtungen gleich aus. Genau diese gleichförmige Expansion vermittelt die Illusion, dass sich alles von uns weg bewegt.

Angenommen das Universum verdoppelt pro Stunde seine Größe:
Dann wird nach einer Stunde eine Galaxie, die ursprünglich 1 km von uns entfernt war, 2 km entfernt sein; sie bewegt sich also mit 1 km/h von uns weg.
Eine Galaxie die 10 km weit weg war, wird 20 km weit weg sein; sie bewegt sich scheinbar zehnmal schneller (10 km/h) als die andere Galaxie.
Die kosmischen Geschwindigkeiten sind alle relativ!
Eine Galaxie am anderen Ende des Universums oder eine Rosine im Kuchen würde sich selbst als bewegungslos empfinden.
Aus ihrer Perspektive würden sich die benachbarten Galaxien beziehungsweise Rosinen langsam immer weiter entfernen, während wir (in der Milchstraße) scheinbar mit hoher Geschwindigkeit in der Ferne entschwänden.

 

Hintergrundstrahlung:

Ursache der Hintergrundstrahlung: Kollision Materie <-> Antimaterie zum Zeitpunkt des Urknalls.
Gammastrahlung -> Röntgenstrahlung -> UV-Strahlung -> Licht -> Infrarotstrahlung -> Terahertzstrahlung -> Mikrowellen -> Radiowellen -> Niederfrequenz:
Die Wellenlänge ist seit dem Urknall größer geworden da sich der Raum ausdehnt (Die Dehnung der Raumzeit bedeutet auch eine Dehnung der Wellenlänge).