Kommunikationspsychologie - And More:

http://www.schulz-von-thun.de/



Friedemann Schulz von Thun, Miteinander reden: Band 1 erklärt, wie zwischenmenschliche Kommunikation abläuft.
Er beschreibt Kommunikation als menschliche Begegnung mit vier Schnäbeln und vier Ohren (Sachinhalt, Selbstkundgabe, Beziehung, Appell).

Das Vier-Seiten-Modell oder Kommunikationsquadrat beruht auf der Annahme, dass jede Äußerung nach vier Aspekten (Seiten) hin interpretiert werden kann – vom Sender der Äußerung wie auch vom Empfänger. Diese vier Seiten der Nachricht werden im Modell durch je eine Quadratseite in einer eigenen Farbe repräsentiert:
  1. Auf der Sachseite (blau) informiert der Sprechende über den Sachinhalt, d. h. über Daten und Fakten.
  2. Die Selbstoffenbarung (grün) umfasst das, was der Sprecher durch das Senden der Botschaft von sich zu erkennen gibt.
  3. Auf der Beziehungsseite (gelb) kommt zum Ausdruck, wie der Sender meint, zum Empfänger zu stehen und was er von ihm hält.
  4. Was der Sender beim Empfänger erreichen möchte, wird von der Appellseite (rot) repräsentiert.
In der zwischenmenschlichen Kommunikation gibt es aber nicht nur denjenigen, der sich äußert – den Sender –, sondern gleichzeitig auch einen der zuhört – den Empfänger. Während der Sender mit „vier Schnäbeln“ spricht, hört der Empfänger mit „vier Ohren“. Die vier Seiten der gesendeten Nachricht, also das was der Sender mit einer Äußerung ausdrücken und/oder bewirken will, entsprechen oftmals nicht den vier Seiten, wie sie vom Empfänger interpretiert werden. Deshalb machen die vier Seiten einer Nachricht zwischenmenschliche Kontakte spannend, aber auch spannungsreich und anfällig für Störungen.
 











Friedemann Schulz von Thun, Miteinander reden: Band 2 stellt die unterschiedlichen Kommunikationsstile (bedürftig-abhängiger Stil, helfender Stil, selbst-loser Stil, aggressiv-entwertender Stil, sich beweisender Stil, bestimmend-kontrollierender Stil, sich distanzierender Stil, mitteilungsfreudig-dramatisierender Stil) vor, die Menschen haben.
Wie gehen wir damit jeweils am besten um? Und wie können wir das Wissen um unseren eigenen Kommunikationsstil für unsere Persönlichkeitsentwicklung nutzen?
Mit Hilfe des Werte- und Entwicklungsquadrats wird es möglich, die eigene Entwicklungsrichtung zu bestimmen und weiter zu verfolgen.

Die Menschen sind verschieden in der Art, wie sie mit anderen reden und den Kontakt zu ihnen gestalten. Was der eine zur Erweiterung seiner sozialen Kompetenz dringend braucht, hat vielleicht der andere schon viel zu viel. Davon ausgehend beschreibt er acht Kommunikationsstile (Stile der Kontakt- und Beziehungsgestaltung)
  1. Der bedürftig-abhängige Stil
  2. Der helfende Stil
  3. Der selbst-lose Stil
  4. Der aggressiv-entwertende Stil
  5. Der sich beweisende Stil
  6. Der bestimmende-kontrollierende Stil
  7. Der sich distanzierende Stil
  8. Der mitteilungsfreudig-dramatisierende Stil
Jeder dieser Stile hat seine kommunikativen Eigenarten, seine Stärken, seine Ergänzungsbedürftigkeit („Entwicklungsrichtung“) und seine Anfälligkeit für zwischenmenschliche Verstrickungen („Teufelskreis“).




Friedemann Schulz von Thun, Miteinander reden: Band 3 schließlich stellt das Modell des «Inneren Teams» (Die innere Pluralität) vor.
Der dritte Band beschreibt u. a., dass man oft „mehrere Seelen in der Brust“ hat. Sie melden sich (mehr oder weniger vernehmlich) bevor, während und nachdem wir sprechen. Schulz von Thun nennt dies Inneres Team.

Er nimmt hierfür das Beispiel einer fleißigen Studentin, von der sich ein wenig engagierter Kommilitone eine Mitschrift ausborgen will. Sie möchte nicht Nein sagen und schwankt dadurch emotional zwischen Ärger („Er nutzt dich aus“) und Kollegialität („Man muss sich gegenseitig helfen“). Dadurch entsteht ein innerer Zwiespalt. In seinem Modell nennt Schulz von Thun solche inneren Anteile „Stimmen“ oder „Mitglieder des Inneren Teams“. Es ist wichtig, jedes Innere Teammitglied zu würdigen, denn „innere Pluralität“ ist menschlich und wertvoll. Doch je nach Ablauf der inneren Diskussionen, je nachdem, wie sich das „innere Betriebsklima“ gestaltet und ob eine gute Gesprächsleitung vorhanden ist, können wir über ein „Inneres Team“ verfügen – oder aber unter einem ewig zerstrittenen Haufen leiden, mit nachteiligen Folgen auch für die Kommunikation nach außen.

Friedemann Schulz von Thun, Miteinander reden: Band 4:



Quelle:

:-)





Bewusstseinsebenen; Ein paar Schichten tiefer;
Bewusstseinszustände; Kommunikationsmechanismen:


Therapie in Trance. NLP und die Struktur hypnotischer Kommunikation (Konzepte der Humanwissenschaften):


Neue Wege der Kurzzeit - Therapie: Neurolinguistische Programme:


"Geheimtherapie": inhaltsfreie, reine Prozesstherapie (niemand weiß, was bearbeitet wird).

Hier kommt bald die Geschichte vom Wanderer und der Kuhflade (Psychotherapie <-> Kurzzeitpsychotherapie und Hypnose)...


***
More ***





Weiterentwicklung/further development:





Se
i heute schon das, was du eines Tages werden möchtest, und du wirst zu genau dem.

http://www.oceanofsilence.com/


Diverses:

Das bedeutendste Überlebenswerkzeug ist der Verstand.
Damit dieser in außergewöhnlichen Situationen funktioniert, müssen wir eine positive Einstellung bilden und aufrechterhalten.
In Zeiten von erhöhter Belastung, aber auch im Alltag, ist eine positive oder negative Denkweise der entscheidende Faktor für Erfolg oder Misserfolg und für die Qualität der Erfahrung.



So hat es auch begonnen:



<ToDo: Dr.M>



Erinnerungen:



Heute ist mein bester Tag









Nimm die Dinge so, wie sie kommen, sorge aber ab heute dafür, dass sie so kommen, wie du sie haben möchtest.



Versuch einer Kopie:

Danke



Bestätigung:


http://www.thesecret.tv/



Finally:













Raymond Moody, Paul Perry, Zusammen im Licht, Seite 108:
“Ich für meinen Teil sah nichts als dieses weiße Licht und meine kranke Schwester.
Jahrelang dachte ich, das Licht hätte zu mir gesagt:
DIESES HAUS, DIESE DINGE, SIND NICHT WIRKLICH DA.
Ich wunderte mich, warum mir solche Gedanken in den Sinn kamen, aber jetzt ist mir klar, dass ich das wahrnahm, was meine sterbende Schwester wahrnahm“.



Die 9 Gesichter der Seele.

















:-)